Die Rückreise

Unser letzter Tag in New York bedeutete für uns Freizeit, was alle trotz des schlechten Wetters ausnutzten. Allerding mussten wir alle wieder um 14.30Uhr  zurück sein, um unsere Koffer zu holen und mit dem Shuttle-Bus wieder zum JFK-Flughafen zu fahren. Nach einer längeren Fahrt, als geplant, kamen wir am Flughafen an und auch unser Flug ging etwas später, als gedacht, jedoch kamen wir früher, als geplant wieder zu Hause an.

Geschrieben von Nora Kiefer, Merle Zimmermann

Advertisements

New York, New York

Der 2. Tag in New York startete um 8 Uhr mit Frühstück im Hotel. Dann machten wir uns mit der New Yorker Subway auf den Weg zum Hudson River, um von dort aus mit einem Boot zur Freiheitsstatue und später zur Ellis Island zu fahren. Auf Ellis Island besuchten wir das Einwanderungsmuseum im Anschluss hatten wir etwas Freizeit, die wir bis um 6 Uhr füllen konnten, da wir uns dann zum gemeinsamen Abendessen trafen. Freizeit hatten wir dann wider nach dem Essen, bis wir alle wieder zurück ins Hotel mussten.

Geschriebn von Nora Kiefer, Merle Zimmermann

Tag des Abschieds

Heute hieß es Abschied nehmen. Deshalb mussten wir alle um 7 Uhr an der TJ sein, um unseren Bus „nicht zu verpassen“. Nach langen Diskussionen am Vortag durften unsere Austauschpartner mit zum Flughafen, um uns zu Verabschieden. Nach einer Busfahrt voller Musik einer eher depressiven Stimmung hieß es Abschied nehmen (mit sehr vielen Tränen). Das bedeutete es für uns eineinhalb Stunden Flug nach New York und für unsere Austauschpartner zurück zur Schule. Als wir um 2 in New York ankamen, hieß es für uns mit zwei Shuttle-Bussen ins Hotel fahren und um halb 5 in Richtung Rockefeller Center laufen. Am Rockefeller Plaza trafen wir dann Herr Beckmann und fuhren alle zusammen um 6 Uhr auf die Aussichtsplattform, um die New Yorker Skyline bei untergehender Sonne und Nacht zu erleben. Von dort aus teilten wir uns in Kleingruppen auf und besichtigten New York oder gingen shoppen, bis wir um 10.30 Uhr wieder im Hotel sein sollten und mehr oder weniger schlafen gegangen sind.

WhatsApp Image 2018-10-09 at 23.29.10(3)

Geschrieben von Nora Kiefer, Merle Zimmermann

Der letzte Schultag

Der letzte Schultag begann mit einer Morning Assembly, bei welcher wir die Chance hatten uns bei der Schulleitung, den Lehrern und unseren Austauschpartnern für unseren großartigen Aufenthalt und die amerikanische Gastfreundschaft zu bedanken. Daraufhin folgten wir ein letztes Mal unseren Stundenplänen und diskutieren mit den amerikanischen Schülern (in Mr. Stearns Unterricht) über Waffengesetze. Den restlichen Tag verbrachten die meisten mit packen und mit ihren Austausch Familien zu Hause.

Das letzte Wochenende

 

Unsere Zeit hier in North Carolina neigt sich dem Ende zu und  der Flug nach New York rückt immer näher.

Das letzte Football-Spiel

Der letzte Freitag begann ganz normal in der Schule. Mr. Stearns wollte nach der Teilnahme der deutschen Schüler an der Diskussion in seiner Klasse seine Dankbarkeit ausdrücken und lud uns alle zu einem gemeinsamen Essen in seinem Klassenraum ein. Nach der Schule ging es für viele zu unserem letzten Footballspiel. Trotz des knappen Endstandes hatten wir viel Spaß.

Samstag

Endlich ausschlafen! Am Samstag ging es für viele zu einer Mall in Charlotte. Neben dem shoppen genossen wir zudem auch die Zeit, die wir mit unseren Austauschpartnern verbringen konnten. Am Abend lud dann Bryson Smith, Marcos Austauschpartner, alle zu einer Abschiedsparty ein. Wir hatten sehr viel Spaß und für viele endete der Abend und Abschiedstränen. Ein großartiger Abschluss für einen großartigen Austausch.

 

Sonntag

Nach der gestrigen Party verbrachte der Großteil von uns seinen letzten freien Tag hier sehr ruhig gemeinsam mit ihrer Familie. Einige begleiteten ihre Austauschpartner wie jeden Sonntag in die Kirche, andere besuchten ein letztes Mal ein Footballspiel oder gingen Essen.

Donnerstag der 04.10.2018

Heute verbrachten wir die erste Stunde in Mrs. Harrelsons Raum, um organisatorische Dinge und den Ablauf der nächsten Tage zu besprechen. Die nächste Stunde verbrachten Benedikt und ich in der Bibliothek um den gestrigen Blog zu schreiben. Unser nächstes Fach war Naturwissenschaft bei Mrs Hughes. Danach besuchten wir Mr. Longerbeams Unterricht über Anatomie. An diesem Tag mussten wir ausnahmsweise schon in der fünften Stunde in die Cafeteria und verbrachten den Lunch mit den Schülern der neunten Klassen. In der sechsten und siebten Stunde besuchten wir Mr. Turners Unterricht um Vorträge über Deutschland zu halten und die wichtigsten Fragen der Schüler zu beantworten. Den Nachmittag verbrachte ich mit Benedikt, Marco, Kim, Hannah und Florian in der Schule, um beim Footballtraining zuzuschauen. Abends trafen wir uns mit allen Austauschschülern und einigen Lehrern bei einem gemeinsamen Abendessen. Es wurde wurde viel geredet, getanzt und alle hatten Spaß.

Geschrieben von Benedikt Endlich, Konstantin Hirsch

Mittwoch der 03.10.2018

Dieser Tag fing für uns mit einer Versammlung im Auditorium der Middleschool an, bei der Axel, Niklas, Marco und Saskia zwei Referate hielten. Danach verbrachten wir die nächsten vier Schulstunden in der Grammarschool, wo wir den Schülern Deutschland vorstellten. Diese waren sehr aufgeschlossen uns gegeüber und stellten unter auch viele lustige Fragen wie zum Beispiel: “Liegt Deutschland nicht in Asien ?” oder “Gibt es bei euch auch Flugzeuge?”. Wir hatten sehr viel Spaß dort und verbrachten die Zeit bis zum Lunch in der Sporthalle und spielten Volleyball. Dann folgte jeder wie gewohnt seinem Stundenplan. In der achten Stunde trafen wir uns Frau Pohl und Herr Schulz um die Ereignisse des Tages nocheinmal zusammenzufassen. Nach der Schule gingen alle getrennte Wege, ich verbrachte meinen Tag mit Mitchell und Frederik. Wir gingen zusammen Golf spielen und besuchten abends die Cleveland Country Fair in Shelby. Dort trafen sich die meisten Austauschschueler wieder und wir hatten gemeinsam viel Spaß.

Geschrieben von Benedikt Endlich, Konstantin Hirsch